Springbank / Local Barley 9 / 57,7% Vol.

Springbank,

für mich eine der sympathischsten Destillen. Viel “ursprüngliches” leidenschaftliches Handwerk gepaart mit ganz wenig kommerziellen Wahnsinn. So nebenbei schmecken mir die Abfüllungen auch ausserordentlich gut. Neben den Standard Abfüllungen ( 10yo , 12yo CS , 15yo, 18yo, 21yo ) hat Springbank lediglich eine Serie von Sonderabfüllungen. Es handelt sich um die Local Barley Serie. Hergestellt aus Gerste welche in der Region um Campletown inklusive Islay geerntet wurde. Der 9jährige  ist nun mehr die vierte Abfüllung dieser Serie. Zuvor wurden ein 16jähriger , ein 11jähriger und ein 10jähriger abgefüllt. Allesamt führten zu einem mini Hype, und liesen die Preise schnell die €110,- Marke knacken. Es werden im Schnitt pro Jahrgang 9000 Flaschen abgefüllt, somit kann hier von einer strengen Limitierung keine Rede sein. Egal, wollen wir uns dem heutigen Gast widmen. Es ist mein erster Springbank seit langer Zeit. Ich bin gespannt was mich erwartet.

Die Farbe passt zum Alter. Zart goldene Töne zeichnen ölige Schlieren an den Rand. Insgesamt errinert er mich an einen Aquavit direkt aus dem Eisfach. Während des schwenkes kommen die für mich typischen Campbeltown Aromen entgegen: Muskatnuss, dezenter Rauch und feuchter Keller. Die 57,7% Vol. gehen kräftig zu Sache und bringen salzige Birnen, Honigmandeln und noch einmal der erdige Rauch.

Am Gaumen geht es erstaunlich geschmeidig süß zu. Hier merkt man die Reifung : 80% Bourbon zu 20% Sherry . Schwere Maritime Aromen, treffen auf leichte fruchtige Süße. In Honig kandierte Zitronenstücke, Vanillepudding, edelsüße Paprika bringt ein wenig die Schärfe rein. Über allem steht die cremige Textur. Zum Abschluß gibt sich der erdige und leicht muffige Rauch die Ehre.

Der Abgang ist lang und ölig. Sehr schön.

Dieser Springbank hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Diese Verkostung lässt mich nun doch über einen Kauf nachdenken. Zum Glück habe ich ja bald Geburtstag 🙂 . Ich muss mich dann nur noch entscheiden : Springbank Local Barley 9 oder doch der Talisker 8 .

Meine Wertung : 92 / 100

Sláinte

euer André

 

Springbank,

for me one of the sympathetic distilleries. Much “original” passionate craft coupled with very little commercial madness. By the way, the fillings also taste very good to me. In addition to the standard bottlings (10yo, 12yo CS, 15yo, 18yo, 21yo) Springbank has only a series of special bottlings. It is the Local Barley series. Made from barley harvested in the area at Campletown including Islay. The 9 year old is now more the fourth bottling of this series. Previously, a 16-year-old, an 11-year-old and a 10-year-old were bottled. All of this led to a mini hype, and the prices quickly made the € 110 mark crack. On average, 9000 bottles are bottled per series so there can be no question of a strict limitation. No matter, we want to dedicate ourselves to today’s guest. It’s my first Springbank for a long time. I am exited what is going to happen next.

The color fits the age. Delicately golden tones draw oily streaks to the edge. Overall, he reminds me of an aquavit straight from the freezer. During the swing, the typical Campbeltown flavors come to me: nutmeg, subtle smoke and damp cellar. The 57.7% Vol. Go strong and bring salty pears, honey almonds and once again the earthy smoke.

The palate is amazingly supple sweet. Here you notice the ripening: 80% bourbon to 20% sherry. Heavy maritime flavors, meet light fruity sweetness. Lemon pieces candied in honey, vanilla pudding, sweet paprika bring a little bit of sharpness in. Above all is the creamy texture. Finally, the earthy and slightly musty smoke is the honor.

The finish is long and oily. Very nice.

This Springbank has convinced me on the whole line. This tasting makes me think about a purchase. Luckily I have a birthday soon :). All I have to do is decide: Springbank Local Barley 9 or the Talisker 8.

My rating :  92/100

Sláinte

André

 

 

 

Ein Gedanke zu „Springbank / Local Barley 9 / 57,7% Vol.

Schreibe einen Kommentar