Yamazaki / Distiller´s Reserve / 43%

Hallo zusammen,
heute führt mich mein Weg nach Asien. Genauer gesagt nach Japan. Im Glas habe ich den Yamazaki Distiller´s Reserve.  Es ist mein erster Japaner den ich richtig bewusst genieße. Vorher hatte ich bisher nur einen Dram aus Japan. Es war der Klassiker Nikka from the Barrel. Allerdings habe ich dazu keine weiteren Erinnerungen. Was nichts heißen soll. Nun aber zu dem heutigen Kandidaten. Dieser wurde in zwei Fassarten veredelt. Zum einen in Bordeaux und zum anderen in einem Sherry Fass. Wie lange die jeweilige Veredelung gedauert hat konnte ich bisher nicht herausfinden.

IMG_3778.JPG
Yamazaki Distiller´s Reserve

 
Die Farbe ist  Kupfern. Leider ist dieser mit Hilfe von Zuckercouleur entstanden. Schade. Aber nun gut.  Eine Fruchtigkeit empfängt meine Nase. Da macht die sich die doppelte Nachreifung in Sherry bzw. Bordeaux Fässern bemerkbar. Satte dunkle Trauben mit einem leicht unterschwelligen Rauch. Wow. Das habe ich so nicht erwartet. Es spricht mich an. Die Exotik wird transportiert von hauchzarten Kokosnuss Aromen. Hinzu kommt noch ein gewisse Würze, an dieser ich lange hängen bleibe. Mir mag es nicht auf Anhieb einfallen, aber nach ein paar Minuten komme ich drauf: Muskat. Frisch geriebene Muskatnuss.
Im Mundraum geht die Reise weiter. Die Textur des Yamazaki würde ich mit ölig sämig beschreiben. Er liegt satt auf der Zunge. Die Fruchtaromen ähneln derer von frischen Kirschen und reifen Erdbeeren.  Es wird trocken. So nach und nach verschwindet die schöne Frische und die Trockenheit der Bordeaux Fässer kommt durch. Die Muskatnuss meldet sich zu Wort.  Anscheinend passen die 43% des Drams perfekt. Ich glaube mehr Umdrehungen würde dem Dram eher schaden als nützen.
Ich bin beeindruckt. Selten hat mich ein Whisky mit „nur“ 43% so beeindruckt wie der Yamazaki. Es ist kein komplexes Monster,  aber was hier aus 43% rausgeholt wird ist beachtlich. Ich bin ein wenig verliebt. Lediglich das unpassende PLV lässt mich zucken. Im Schnitt kostet der Yamazaki stolze 75,- . Für einen NAS aus Asien finde ich das schon recht sportlich.  Dennoch es ist ein super Whisky,  15,- weniger und wir wären eine Liaison eingegangen 😀
Meine Wertung : 89 / 100
Slàinte mhath oder besser  : Kanpai
euer André

Ein Gedanke zu „Yamazaki / Distiller´s Reserve / 43%

Schreibe einen Kommentar